BAWAG P.S.K. KUNDEN UND MITARBEITER SPENDEN GEMEINSAM 500.000 EURO FÜR SOZIALPROJEKTE

  • Innovative Crowdfunding-Plattform der BAWAG P.S.K. ist beliebt
  • BAWAG P.S.K. startete motiviert in das fünfte Jahr der ES GEHT!-Initiative
  • „Gutes“ tun auf digitalem Weg: 70% des Spendenvolumens „Online“

WIEN, 5. Dezember 2018 – Den heutigen „Welttag der freiwilligen Helfer“ widmet die BAWAG P.S.K. dem Engagement jener BAWAG P.S.K.-Kunden und Mitarbeiter, die in den letzten vier Jahren insgesamt 500.000 € für Sozialprojekte in Österreich im Rahmen der BAWAG P.S.K.-Initiative ES GEHT! gespendet haben. Seit 2014 können Kunden und Mitarbeiter Projekte online, in den Filialen oder bei Events im Rahmen der Initiative mit kleinen Beiträgen unterstützen. „Die Österreicher sind nicht nur um die Weihnachtszeit großzügige Spender, sondern unterstützen das ganze Jahr hinweg Projekt und Ideen, die sie überzeugen. Die beeindruckende Spendensumme verdanken wir dem gemeinsamen Engagement unserer Kunden und Mitarbeiter. Das macht uns stolz und motiviert uns, weiterzumachen“, freut sich David O‘Leary, Vorstandsmitglied der BAWAG Group und ressortverantwortlich für das Retailgeschäft der BAWAG P.S.K. 70% der Spendensumme wurde über die innovative Crowdfunding-Plattform der BAWAG P.S.K. www.crowdfunding.at gesammelt: „Wer hierzulande Gutes tun will, denkt und handelt zunehmend digital“, erklärt O‘Leary.

Online „Gutes“ tun: www.crowdfunding.at überzeugt Kunden und Mitarbeiter

Ein Blick in den kürzlich erschienenen Spendenbericht 2018 des Fundraising Verband Austria zeigt, dass 60% der Österreicher in diesem Jahr gespendet haben und hierzulande durchschnittlich 113 € für soziale und karitative Zwecke ausgegeben wurden. Bei der BAWAG P.S.K. werden karitative Spenden seit 2014 innerhalb der Initiative ES GEHT! gebündelt, um Ideen, Zivilcourage und gemeinschaftliches Engagement von Menschen zu unterstützen. Ein wichtiger Teil der Initiative ist die Crowdfunding-Plattform www.crowdfunding.at – 2014 hat die BAWAG P.S.K. als Vorreiter innerhalb der heimischen Bankenlandschaft eine Crowdfunding-Plattform eingerichtet. „Wir wollten eine innovative Plattform schaffen, um Projekte und Ideen vor den Vorhang zu holen und mittels Crowdfunding zu realisieren. Mit nur wenigen Klicks sollten Informationen über Sozialprojekte verfügbar sein, für die man dann auch direkt spenden konnte“, erklärt Claudia Lemlihi, Leiterin für Marketingkommunikation bei der BAWAG P.S.K. und Initiatorin des ES GEHT!-Initiative. „Die Plattform wurde sehr gut angenommen: Über 350.000 € wurden in vier Jahren online gespendet. Wir starten motiviert und mit tollen Projekten in das fünfte Jahr“, freut sich Lemlihi.

Bei jenen engagierten Kunden und Mitarbeitern der BAWAG P.S.K., die für die ES GEHT!-Initiativen spendeten, waren Themen wie Bildung und Kinder/Jugendliche hoch im Kurs. Zu den erfolgreichsten Projekten bisher zählte die „Weg mit dem Fleck“-Initiative mit talentify.me, einer Online-Plattform für die Organisation von Lernhilfen. Mit den Beiträgen, die über die Crowdfunding-Plattform und in den Filialen der BAWAG P.S.K. gesammelt werden konnten, wurden pro Bundesland zehn Schülern je zwanzig Lernhilfe-Stunden bzw. die Programmierung der Androidversion der App finanziert. Bei den Projekten, für die aktuell noch gespendet werden kann, floss bisher mit 25.935 € am meisten Geld in die Initiative „KINDERN.ZUKUNFT.SICHERN“. Einen wesentlichen Beitrag zur Spendensumme leistete das DANKESCHÖN-Treueprogramm der BAWAG P.S.K., bei dem Kunden und Mitarbeiter beispielsweise durch bargeldloses Bezahlen eines Betrags von 100 € 1 DANKE im Wert von 1 € sammeln. Die gesammelten DANKE können anschließend auf der Crowdfunding-Plattform für die Unterstützung von Projekten eingesetzt werden.

Die BAWAG P.S.K. vergibt darüber hinaus im Rahmen der Initiative ES GEHT! seit 2014 jährlich den mit 3.000 € dotierten „Mitten im Leben Preis“ für herausragendes humanitäres und soziales Engagement. 2018 würdigte die Bank den Verein „ich bin aktiv“ – Lebensbegleitung von Menschen mit Behinderung“.

Kontakt:

Manfred Rapolter (Head of Communications, Pressesprecher)
Tel: +43 (0) 5 99 05-31210

communications@bawaggroup.com

Henriette Mußnig
(Pressebeauftragte) 
Tel: +43 (0) 5 99 05-32086

communications@bawaggroup.com

Doris Unterrainer
(Communications Specialist)
Tel: +43 (0) 5 99 05-32084

communications@bawaggroup.com

Presseaussendung (PDF)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Details klicken Sie bitte auf unsere Datenschutzbestimmungen.